Ausgangssituation:

Beim Lesen von Stellenanzeigen ist jedem schon mal aufgefallen, dass sich gewisse, spezifische Anforderungen gleichen. Manche Wunschkriterien werden häufiger genannt und wieder andere finden kaum Erwähnung.

Wir wollten es genau wissen und haben dazu in einer Stichprobenuntersuchung Stellenanzeigen von verschiedenen Wochenendausgaben der Schwäbischen Zeitung untersucht in der Zeit vom 11.11.2017 bis 24.02.2018.

In unsere Studie wurde weder nach Größe der Annoncen noch nach Berufsbezeichnungen differenziert. Hingegen wurden private Stellengesuche nicht miteinbezogen. Mehrfachschaltungen blieben ebenfalls unberücksichtigt.

Ergebnisse der Untersuchung (Summary):

I: Von insgesamt 270 Stellenanzeigen enthielten 163 keine Angaben zu Soft Skills.

Die in der nebenstehenden Grafik aufgeführten Anforderungskriterien beziehen sich damit auf die restlichen 107 Stellenanzeigen.

II: Die Nennung von Soft Skills würde man vermutlich am ehesten in den Sozialbereichen erwarten. Aber Fehlanzeige: scheinbar sind Bewerber in diesem Berufsumfeld per se mit hinreichender Sozialkompetenz versehen, weshalb nicht mehr explizit darauf hingewiesen werden muss. Ärzte bilden hier keine Ausnahme.

III: So wie Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein ein Kennzeichen von Reinigungsfachkräften zu sein scheint, wird bei LKW-Fahrern Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit erwartet.

IV: Das typische High-End-Wunschprofil spricht von: teamfähig, motiviert, selbstsicher, flexibel, extrovertiert (kommunikativ, etc.) und selbständig.

Die signifikant häufige Nennung der Anforderung „Teamfähigkeit“ ist möglicherweise ein Indiz dafür, dass: A) viele Funktionen in einem Teamumfeld stehen; B) Einzelkämpfer eher unerwünscht sind, oder C) die erfolgskritische Kompetenz zur Teamfähigkeit erfahrungsgemäß zu häufig nicht vorhanden ist (Engpassressource) und umso mehr in den Vordergrund gestellt wird.

V: Die Angabe von Soft Skills steht nicht in erster Linie in Abhängigkeit von der Größe der Anzeige und dem damit (prinzipiell) zur Verfügung stehenden Textraum. Allerdings fällt durchaus auf, dass Kleinanzeigen naturgemäß im Text knapp gehalten werden und auf Soft Skills hier nicht weiter eingegangen wird.

VI: Suchbegriffe, denen man eine gewisse Relevanz zugestehen würde, wie „ehrlich“, „humorvoll“ und „innovativ“ sind weit abgeschlagen vor den Spitzenreitern.

Autorin: Sophia Schätzlein, www.antaris.biz, 02-2018